Das SHIVA-Experiment – mit einer wirklich einzigartigen Dosennahrung

„Gastbeitrag“ meiner Mutter Andrea Gadzimski. Der Originalbeitrag stammt vom 11. Juni 2013, da hat sie ihn als eine Notiz bei Facebook verfasst. Nun darf ich ihn für unseren Blog verwenden, da er unser aktuelles Ernährungsthema passend aufgreift. Wichtig zu diesem Beitrag: Dies ist nur ein Erfahrungsbericht mit einer Empfehlung, eben aufgrund dieser Erfahrungen. Meine Mutter ist kein Verkäufer oder Händler, sie hat bei PETfit allerdings einen Account und kann das Futter für euch besorgen, wenn ihr Interesse daran habt. Wir werden nicht von PETfit bezahlt, angeworben oder Sonstiges – der Bericht entstand einzig und allein aus eigenem Interesse. Wir selbst

Weiterlesen »

Bedeutung der Hundenamen

Manchmal ist es ganz interessant herauszufinden, was die Namen eigentlich bedeuten. Wo kommen sie her, wie ist der Hund zu seinem Namen gekommen und passt die Bedeutung des Namens? Ich habe mal die Bedeutungen unserer Hunde recherchiert. Auch von Shiva – selbst wenn sie im Hundehimmel ist, gehört sie ja irgendwie noch dazu.   Namensgebung Als wir einen Hund zu uns holen wollten, haben meine Mama und ich lange überlegt, welches der ideale Name sei. Für einen Rüden hatten wir schon einen Namen, er sollte Benji heißen, das weiß ich noch genau. Aber ich weiß nicht mehr, warum das so

Weiterlesen »

Dogdance – so fing es an

Jetzt muss ich erstmal ganz weit zurück denken. Wie fing es eigentlich an? Die erste Dogdance-Idee kam damals, nachdem das Clickern in unseren Verein einzog. Das muss so um 2003 gewesen sein. Dank dem Clickertraining lernte Shiva unglaublich schnell, Tricks wie Pfötchen geben, Rollen oder sogar die Tür schließen lernte sie so mit Leichtigkeit (okay, meine Mama sagte immer, so ein Neufundländer lernt doch ganz anders, als ihre Deutschen Schäferhunde damals), sie lernte sie so also mit einer Neufi-Leichtigkeit. Das faszinierte mich sehr und so stolperte ich irgendwann über das Buch „Dog Dance: Vom ersten Schritt bis zur kompletten Choreographie“

Weiterlesen »

Die Geschichte wie Shiva zu uns kam

Auf den Hund gekommen… In meiner Kindheit waren wir sehr oft im Café Ponderosa – es gehört der Cousine meiner Mutter. Es lag etwas abseits in der kleinen Stadt Lügde, in der wir wohnen. Die Cousine meiner Mutter wohnte auch dort und hielt neben dem Café einige Tiere. Es war dort immer wie auf einem kleinen Bauernhof. Es gab Pferde, Ponies, Kaninchen, Meerschweinchen, Ziegen und sogar Eichhörnchen. Und es gab dort eine Bernhardinerhündin. An einem schönen sonnigen Tag im Sommer 2000, ich war acht Jahre alt, stand ich also mit einer Freundin am Gatter, hinter welchem die Tiere frei liefen. Wir standen dort

Weiterlesen »