Trick: Sprung durch die Arme (Teil2)

Vor einiger Zeit haben wir von unserem „Trick im Aufbau: Sprung durch die Arme“ berichtet. Der Sprung durch die Arme klappt mittlerweile aber schon richtig gut, deswegen gibt es jetzt mal ein Update. Wir haben zwischendurch auch draußen weiter geübt, an Bäumen zum Beispiel geht das auch toll, da kann man gut die Arme dran halten und der Hund springt durch. In der Wohnung konnten wir dann sogar am Hocker weiter üben, klar, in den Outtakes am Ende sieht man, dass sie doch mal drauf gehüpft ist, aber dank Target hat sie schnell verstanden, was sie tun sollte. Wir haben

Weiterlesen »

Trick im Aufbau: Sprung durch die Arme

Ein Trick den Tuja noch nicht kann und den ich auch bisher noch keinem Hund beigebracht habe (mit den Neufis war das nicht wirklich möglich😁 ), den üben wir jetzt. Ist also für uns beide Premiere! Unser Ziel ist es, dass ich stehen kann, die Arme zu einem Kreis forme und Tuja dann hindurchspringt. So viel zur Theorie. Heute haben wir mit den ersten Schritten angefangen und es klappt schon so weit, dass sie über einen Arm „klettert“ und ich sogar schon den anderen Arm darüber halten kann. Ich habe das Training im Wohnzimmer angefangen, da ist der Boden natürlich hart.

Weiterlesen »

Basics für das Trick-Training

Im Moment beschäftigen wir uns wieder viel mit dem Tricksen, das macht uns beiden ganz viel Spaß! Deswegen haben wir nun unsere „Basics“ auf Video festgehalten, mit Kurzanleitung. Falls ihr den Text im Video aufgrund des Hintergrundbildes nicht so gut lesen könnt, habe ich hier auch nochmal eine Anleitung für euch aufgeschrieben. Dies sind Schritte, anhand denen wir trainiert haben. Sie sind keine Musterlösung und vielleicht auch nicht für jeden Hund geeignet. Es gibt sooo viele Möglichkeiten, wie man dem Hund etwas beibringen kann, das hier sind nur ein paar davon. Sollte es so bei eurem Hund nicht klappen, helfe

Weiterlesen »

Wohnzimmertraining: Fuß gehen beim Dogdance

Tuja hat jetzt 10 Tage Antibiotika hinter sich. Da sie immer wieder zwischendurch gehustet hat und nicht gut drauf war, waren wir in der Tierklinik am Osterwald, dort wurde Tuja von Dr. Kempf behandelt. Ein sehr netter Arzt, der sich sehr viel Zeit für Tuja genommen hat. Sie wurde komplett durchgecheckt, mit großem Blutbild und allem drum und dran. Festgestellt wurde eine Kehlkopfentzündung. Die erste Zeit mit Antibiotika war Tuja nur noch müde und schlapp, sie hat fast nur geschlafen. Aber dann ging es langsam wieder bergauf. Mittlerweile ist sie wieder recht gut drauf, aber hustet noch hin und wieder.

Weiterlesen »

Dogdance – so fing es an

Jetzt muss ich erstmal ganz weit zurück denken. Wie fing es eigentlich an? Die erste Dogdance-Idee kam damals, nachdem das Clickern in unseren Verein einzog. Das muss so um 2003 gewesen sein. Dank dem Clickertraining lernte Shiva unglaublich schnell, Tricks wie Pfötchen geben, Rollen oder sogar die Tür schließen lernte sie so mit Leichtigkeit (okay, meine Mama sagte immer, so ein Neufundländer lernt doch ganz anders, als ihre Deutschen Schäferhunde damals), sie lernte sie so also mit einer Neufi-Leichtigkeit. Das faszinierte mich sehr und so stolperte ich irgendwann über das Buch „Dog Dance: Vom ersten Schritt bis zur kompletten Choreographie“

Weiterlesen »