Urlaub in den Bergen – einfach schön!

Die erste Septemberwoche zog es uns nach langer Zeit wieder nach Bayern – genauer gesagt, nach Benediktbeuern, die Vorfreude war groß! Es sollte ein richtiger Familienurlaub werden. Oma, Opa, Cousin & Freundin, Tante, Onkel (mit Hund), Mutter und Bruder – eine tolle Mischung. Leider konnten meine Großeltern aus gesundheitlichen Gründen doch nicht mitfahren, was wirklich sehr schade war, gerade nach Bayern fahren sie so gerne! ☹️ Für uns ging es am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr morgens schon los. Das Auto war gepackt, die Motorräder standen schon auf dem Anhänger (ja, meine Mutter und mein Bruder wollten mit den Motorrädern die Berge

Weiterlesen »

Ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk

Der Urlaub ist zu Ende, ach was sind wir doch müüüüde! So viele Eindrücke, so viel Bewegung. Nach dem Urlaub ist ja bekanntlich vor dem Urlaub  … wie gut, dass wir noch eine Woche Urlaub zu Hause haben! Kaum waren wir wieder daheim, stand da schon ein großes Paket. Ja sollte das denn tatsächlich schon das Geburtstagsgeschenk sein? Dabei sind es doch noch ein paar Wochen, bis die kleine Kröte 2 Jahre alt wird. Aber wir sind natürlich neugierig und haben das Paket mal geöffnet. Das gibt’s ja nicht! Post von Agility-Tunnel by G&K 😍 Die Tunnel dort sind wirklich sehr zu

Weiterlesen »

Sand, Sand, Sand, leckeres Eis und vegetarisches Schaffell

Sand, Sand und noch mehr Sand… wohin das Auge reicht! Ja, heute haben wir echt viel Sand gesehen. Klar, wir sind jeden Tag am Strand, aber der Strand heute war besonders breit. Unser erstes Ausflugsziel heute war nämlich der Leuchtturm Eierland. Den Leuchtturm haben wir uns nur „von außen“ angesehen. Vom Strand aus sah er nämlich am schönsten aus, fanden wir. Als wir dann den Sand betreten haben, waren wir ziemlich überwältigt. Der Weg bis zum Meer ist hier wirklich lang! Wir machten uns auf den Weg, denn wir wollten natürlich auch hier mal ans Wasser. Die ersten hundert Meter

Weiterlesen »

Vom Fietspad zum Paal 17, 19, 9 und 20 – unsere ersten Tage auf Texel

Gestern Mittag sind wir mit der Fähre in Texel angekommen. Das Wetter war die ganze Fahrt lang schon ziemlich bewölkt, hin und wieder prasselten ein paar Regentropfen auf das Auto. Aber wir ließen uns durch das Wetter nicht beirren – denn wir haben Urlaub! Als wir angekommen sind, haben wir eingecheckt und das Gepäck ins Zimmer gebracht. Der erste Eindruck war: etwas klein, aber zum Schlafen reicht’s! Danach ging es auch direkt erstmal los zum „Beine vertreten“ nach der langen Fahrt. Kurz bei Google Maps reingeschaut und dann sind wir einfach drauf los gestiefelt. Durch ein kleines Waldstück – wir

Weiterlesen »

Ich glaub‘ ich sehe doppelt

Vor kurzem haben wir uns mal wieder mit May und ihrem Frauchen Helen getroffen 😊 Wir haben uns zum Spaziergang verabredet und sind eine schöne Runde gegangen – und hatten auch Glück mit dem Wetter. Es waren ein paar Regenwolken am Himmel, aber wir wurden davon verschont! Normalerweise treffen wir Helen und May immer beim Agility-Training bei Pleasure. Aber seit wir uns da kennengelernt haben, verabreden wir uns hin und wieder auch außerhalb des Trainings. Die Hunde verstehen sich und wir verstehen uns auch gut 😊 Die Hunde sind sich nicht nur optisch sehr ähnlich, sie ähneln sich auch sonst in vielen

Weiterlesen »

Ein letztes Mal…

Ein letztes Mal, nach fast 17 Jahren, habe ich gestern den Hundeplatz in Reher betreten. 2006 waren ich und meine Eltern Teil der Gründung von Familydog Reher e.V. … die meiste Zeit war meine Mutter 1. Vorsitzende. Es war eine lange Zeit mit vielen Höhen und Tiefen. Wir haben gelacht und haben geweint. Wir hatten Spaß, aber auch Trauer. Es war ein auf und ein ab. Und nun ist es einfach an der Zeit… Es geht nicht mehr und deswegen habe ich gestern das letzte Mal Agility- und Hooperstraining gegeben. Beides durfte Tuja einmal mitmachen, vom Hoopers habe ich ein

Weiterlesen »

Click-Trick: Auto schieben

Eine ganz spontane Idee: Ich hatte noch dieses kleine Auto aus einem Euroshop und habe mir überlegt, was ich nun damit mache. Und da ich einen kleinen, cleveren Hund zu hause habe, habe ich ihr das Auto einfach mal vor die Nase gestellt. Das Auto hat sie vorher noch nie gesehen. Ich habe ihr keine Anweisung gegeben, sondern sie einfach machen lassen und die Interaktion mit dem Auto bestätigt. Und sie ist echt fleißig dabei gewesen! Seht selbst (entschuldigt, dass der Teppich scharf ist und das Auto nicht, ich hatte die Kamera nicht so ganz im Blick… dafür ist das

Weiterlesen »

Wohnzimmertraining: Fuß gehen beim Dogdance

Tuja hat jetzt 10 Tage Antibiotika hinter sich. Da sie immer wieder zwischendurch gehustet hat und nicht gut drauf war, waren wir in der Tierklinik am Osterwald, dort wurde Tuja von Dr. Kempf behandelt. Ein sehr netter Arzt, der sich sehr viel Zeit für Tuja genommen hat. Sie wurde komplett durchgecheckt, mit großem Blutbild und allem drum und dran. Festgestellt wurde eine Kehlkopfentzündung. Die erste Zeit mit Antibiotika war Tuja nur noch müde und schlapp, sie hat fast nur geschlafen. Aber dann ging es langsam wieder bergauf. Mittlerweile ist sie wieder recht gut drauf, aber hustet noch hin und wieder.

Weiterlesen »

Kleines genetisches Rätsel

Einige von euch erinnern sich vielleicht an unseren Beitrag „Wilder Mischling oder Romanian Crossbreed?„, in welchem ich über unsere Erfahrung mit dem Gentest CanisMix von AniDom Diagnostics berichtet habe. Laut diesem Test ist Tuja eine Mischung aus Siberian Husky, Rhodesian Ridgeback und Bullmastiff. Vor einigen Wochen habe ich mit einer Freundin hin und her geschrieben, sie hat einen Gentest bei Feragen machen lassen für ihre ebenfalls rumänische Mischlingshündin. Für mich interessant war eigentlich nur der MDR1-Gendefekt-Test, da ich das bei Tuja gern wissen wollte (denn ich vermutete immer noch einen Hütehund in ihr). Und da unsere Freundin allerdings auch noch

Weiterlesen »

Hoopers mit Tuja – 30.04.2017

Bei dem tollen Wetter heute haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, wieder ein bisschen Hoopers zu trainieren. Wir waren zu früh auf dem Hundeplatz, da hat das gut gepasst. So habe ich also spontan einen kleinen Parcours aufgebaut und sechs verschiedene Wege ausprobiert. Die Wege habe ich für euch wieder mit der Software Agility Blues skizziert, wenn ihr möchtet, könnt ihr diese gerne mal nachtrainieren. Ich würde mich über Videos eurer Läufe auch freuen! 😊 Wenn ihr Lust habt, können wir daraus „Mitmach-Training“ entwickeln. Das heißt, ich zeige euch, was wir trainiert haben und ihr trainiert es nach und zeigt uns

Weiterlesen »